JETZT

ERLEBEN

Mieten schon

ab 150,- €

Historische

Feldküche als 

Event erleben

Historische

Feldküche als 

Event erleben

Eventgastronomie

Militärhistorische Mannschaftsversorgung für Ihr Event. Wir bringen Sie auf Zack. Nach alter DDR- Manier in Reih´und Glied angestellt und Essen fassen im Blechnapf.

Mehr erfahren.. 

Live-Cooking

Das besondere Event ist eine Zeitreise in das Jahr 1976. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Feldküche unter Anleitung unseres Kochs selbst zu nutzen. Mehr erfahren..

Feldküche live erleben

Sie möchten den Charme einer militärhistorischen Mannschaftsversorgung kennenlernen?

Wir bringen Sie auf Zack. Nach alter DDR-Manier in Reih´und Glied angestellt und Essen fassen im Blechnapf. Auf diese Art und Weise können wir 

10 bis 100 Personen gastronomisch bewirten.


Typische Feldküchengerichte nach alten Rezepturen der Militärgeschichte lassen die Vergangenheit kulinarisch auf eine zünftige Art aufleben. Dabei erleben Sie das Küchenleben im Freien ohne Strom und fließendes Wasser - aber trotzdem auf hohem hygienischen Niveau.


Egal ob Schulanfang, Jugendweihe, Firmenfeier - Winter oder Sommer - ob auf dem Feld oder auf dem Bauernhof - nutzen Sie die Gelegenheit und erwerben Sie Ihre persönlichen Essenmarken.

Live-Cooking

Vom ersten Anfeuern und der Inbetriebnahme der Gulaschkanone bis hin zu Tipps und Tricks zum Feldküchen-Kochen, bewirtschaften Sie Ihr eigenes Event. Sie entscheiden über die Würze und den Garpunkt Ihrer Gerichte. Bei diesem Event sollte die Mannschaftsstärke nicht höher als 30 Personen sein. Dabei sind 3 bis 4 Personen aktiv

an der Feldküche beteiligt. Sie selbst arbeiten unter Anleitung eines professionellen Kochs (Hygieneschein selbstverständlich vorhanden). Sollte der Spaß am Kochen vorbei sein, so gehört natürlich auch das Reinigen der gesamten Feldküche zu Ihren Aufgaben.


Für das Live-Kochen sollten 4 Stunden Zeit vor der eigentlichen Essensausgabe eingeplant werden. Für das Reinigen im Anschluss benötigen Sie eine weitere Stunde Arbeitszeit. Hierbei werden in klassischer Handarbeit die Kessel gezogen und im Liegen gereinigt. Auf Wunsch wird auch für das Event historische Kochkleidung (gern auch personalisiert für Ihr Event) angeboten.

Leistungsanforderung


Location

Da wir die Möglichkeit haben an jedem geografischen Ort im Umkreis von Chemnitz die Feldküche in Betrieb zu nehmen, ist die Anfahrtsstrecke ein wichtiger Punkt in der Kalkulation. Um ein optimales Angebot zu erhalten ist es wichtig, uns den genauen Standort Ihres Events mitzuteilen.

Qualität

Bekanntlich isst auch das Auge mit und Sie haben die Wahl aus dem klassischen Blechnapf zu essen oder dem ökologischen Gedanken folgend aus recyclebarem Einwegmaterial oder dem typischen Teller. Historische Trinkggefäße stehen ebenfall zur Nutzung bereit. Die Kochmannschaft kann hierbei auch in historischer Uniform gebucht werden. Weiteres Eventmaterial wie Festzeltgarnituren, Zelte etc. werden auf Anfrage ebenfalls gern bereitgestellt.

Mannschaftsstärke

Unser Feldküchenchef benötigt für seine Kalkulation selbstverständlich auch das Wissen über die Stärke der zu verpflegenden Mannschaft. Die minimale Mannschaftsstärke beträgt 10 Personen. Auch größere Events oder Feiern stellen kein Hindernis dar. Die Kapazität beläuft sich dann auf ca. 100 Personen.

Rezepte

Erbsensuppe

Den Speck im Kesselboden scharf anbraten, die Erbsen und reichlich Wasser dazugeben, kurz aufkochen und über Nacht einweichen lassen. Am nächsten Tag die eingeweichten Erbsen mit viel Wasser auffüllen und mit den Würfeln geschnittenen Kartoffeln, dem grob zerkleinerten Suppengrün, den am besten in der Küchenmaschine zerkleinerten Möhren und den Restlichen Zutaten (wenig Salz verwenden, die Erbsensuppe ist durch den Speck schon salzig) aufkochen. Ggf. noch einmal mit Wasser auffüllen.


10 kg trockene, gelbe, halbgeschälte Erbsen / 4 kg geräucherten / durchwachsenen Speck / 20 Zwiebeln / 4 kg Kartoffeln / Suppengrün (mit vielen Möhren) / Majoran / Bohnenkraut / Salz, Pfeffer

Kesselgulasch

Kessel mit etwas Wasser füllen und die Fleischknochen (am besten in einem Beutel oder Netz) mit 3 ganzen Zwiebeln und 3 ganzen Möhren, den Piemont-, Wacholder- und Pfefferkörnern sowie den Lorbeerblättern auskochen. 2 Stunden Kochen lassen. Das Fleisch in der Margarine anbraten, die Zwiebeln, die geschnittenen Möhren und den Paprika sowie das Sauerkraut unterrühren und weiter braten. Wenn das Fleisch weich ist, wird die Knochenbrühe, das Leipziger Allerlei und die klein geschnittenen, vorher gekochten Salz-Kartoffeln dazugegeben. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Zucker und Paprika würzen und den Ketschup dazugeben. Mit Saucenbinder andicken, kurz aufkochen und ca. Eine 3/4 Stunde bei schwacher Hitze ziehen lassen


Zutaten für ca. 150 Portionen: 35 kg Gulasch ( Schwein / Rind ) / 10 kg Fleischknochen / 17 kg Kartoffeln / 5 kg Zwiebeln / 3 kg Paprika / 3 kg Möhren / 6 Gläser Sauerkraut (ca. 750 ml) / 1,5 kg Margarine (oder Bratfett) / 1,5 kg Leipziger Allerlei (Feinkost) / 4 Pkg. Saucenbinder braun / 4 Fl. Ketschup (ca. 800 ml) / 100 g Paprikapulver, scharf / 100 g Pfeffer / 50 g Majoran / ca. 30 Pfefferkörner / Je ca. 15 Wacholderbeeren, Piementkörner / Salz, Zucker

Kontakt aufnehmen

Sie haben weitere Fragen? Gerne können Sie uns über das Kontaktformular eine Nachricht zukommen lassen. Für konkrete Anfragen teilen Sie uns bitte so viele Informationen möglich über die Art der Veranstaltung sowie die Anzahl der zu verpflegenden Gäste mit.


Datenschutzbestimmungen gelesen